ÜBER UNS

Wolters Nutzfahrzeuge

Das in Kalkar ansässige Traditionsunternehmen Wolters Nutzfahrzeuge gehört zu den ältesten Firmen im Kreis Kleve. Niederlassungen im rechtsrheinischen Bocholt und im linksrheinischen Geldern und Krefeld repräsentieren eine Firmenphilosophie, die sich ihrer langen Tradition als engagierter Dienstleister im Bereich der Wartung und Reparatur von Nutzfahrzeugen bewusst ist. 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind engagiert und um maximale Kundenzufriedenheit bemüht. Das Unternehmen ist darüber hinaus auch als engagierter Ausbildungsbetrieb kreisweit anerkannt.

In der Regel werden zwischen 10 und 14 Auszubildende ausgebildet, und wer sich für eine Karriere im Unternehmen interessiert, für den gibt es attraktive Perspektiven. Das Unternehmen ist heute Spezialist für Wartungs- Pflege- und Instandsetzungsarbeiten für Lastkraftwagen und Transporter. Als Carat – Partner ist Wolters in der Lage neben den Marken IVECO, Fiat Professional und MAN auch alle anderen Produkte wie z.B. Mercedes, Volvo, Scania, DAF, Renault, Citroen und VW  fachgerecht zu betreuen. Zur Leistungspalette gehören darüber hinaus auch Um- und Anbauten, Nachrüstungen oder der Einbau von Zubehör an allen Nutzfahrzeugen und deren Baugruppen.

Wolters Kunden schätzen einen individuellen und raschen Kundenservice und Leistungen und Produkte auf hohem Qualitätsniveau. Dieses garantiert auch das Qualitätsmanagement auf der Grundlage von DIN ISO 9001 : 2008. Das kompetente Team des Kalkarer Unternehmens ist bekannt für innovative Lösungen und flexible Konzepte, wenn es darum geht, den Anforderungen des Marktes hinsichtlich individueller Transportlösungen gerecht zu werden. Starker Partner ist das Unternehmen nicht nur im Bereich der klassischen Transportfahrzeuge wie etwa Kastenwagen, Kipper oder bei den Sattelzugmaschinen.

Zunehmend steigt die Nachfrage an Spezialfahrzeugen. Wolters Nutzfahrzeuge ist kompetenter Berater und erfahrener Werkstattbetrieb, wenn es um die Modifizierung von Aus- und Aufbauten etwa für Kühl- und Kranfahrzeugen oder die Ausrüstung von Kleinbussen für Rollstuhltransporte geht.

 

20140527 Wolters 900 012

Geschäftsleitung 
Hans-Gerd Perau    und    Wilhelm Wolters

 

Das niederrheinische Traditionsunternehmen versteht sich als Full Range-Anbieter, der in der Lage ist, den individuellen Erfordernissen seiner Kunden entsprechende Fahrzeuge zwischen 1 t und 100 t zulässigen Gesamtgewicht zu liefern.

Wolters Nutzfahrzeuge ist für seine Kunden darüber hinaus auch kompetenter Partner, wenn es um Service- und Finanzdienstleistungen geht. Service ist mehr als nur Wartung und Pflege der Fahrzeuge. Zusammen mit den Kunden werden individuell zugeschnittene Service-Pakete erarbeitet, die über feste Zeiträume eine exakte Berechnung der Fuhrparkkosten ermöglichen.

 

 

logo

VIDEO

Unternehmensfilm

logo

AKTUELLES 

Hier bleiben Sie garantiert
auf dem neusten Stand

GESCHICHTE

Bild Geschichte Wolters1

Peter Anton Wolters 

 1863  bis  1930

Bild Geschichte Wolters3

Wilhelm Wolters

1897 bis 1993

 

 Bild Geschichte Wolters2

Wilhelm Wolters

1928 bis 2014

Bild Geschichte Wolters4

Peter Wolters

1929 bis 2006

 

1894

Industralisierung und Handwerk

Das Unternehmen Wolters Nutzfahrzeuge geht auf eine lange Tradition zurück. Urkundlich in den Archiven der Stadt Kalkar können die Vorfahren der Familien Wolters und Giltjes bis in 16. Jahrhundert zurückverfolgt werden. Das Geschäftsfeld hatte allgemein mit dem Schmiede- und Kesselhandwerk zu tun.

Im Jahr 1894 übernahm Peter-Anton Wolters *1863  die Geschicke in der Firma. Der Schwerpunkt war auf Maschinen, Fuhrwerke des landwirtschaftlichen Bedarfes ausgerichtet.

20140527 Wolters 900 060

In Kalkar auf der Kesselstraße, wurde dann bis zum Umzug zur Bahnhofstraße im Jahre 1904 gearbeitet.

1950

Aufbau nach dem Krieg

Nach den Kriegsjahren wurden die zerstörten Gebäude an der Bahnhofstrasse wieder aufgebaut. Vor allem die gute Entwicklung in der Landwirtschaft und die dazugehörigen Aufbauprogramme förderten die wirtschaftliche Entwicklung der Firma. Es wurden nicht nur Traktoren, Fuhrwerke und landwirtschaftliche Maschinen  verkauft, gewartet und repariert, sondern auch stationäre Anlagen wie z.B.  Heutürme, Getreidemühlen und Melkmaschinen.  Wolters in Kalkar war das führende Unternehmen welches die regionale Landwirtschaft mit Maschinen und Anlagen versorgte. Um auch die Kundschaft bis zur Landesgrenze zu versorgen, eröffnete man Anfang der 60 Jahre einen weiteren Betrieb in Kranenburg.

20140527 Wolters 900 059

Mit Übernahme der Geschäftsleitung durch Wilhelm Wolters, Peter Wolters  und Bernhard Giltjes wurde Mitte der fünfziger Jahre auch der Geschäftbereich LKW intensiviert und weiterentwickelt. Die langjährigen Vertragsbeziehungen zu Deutz  legten es nahe auch mit dem LKW - Hersteller  Magirus in Verbindung zu treten. Wilhelm Wolters übernahm den Geschäftsbereich LKW Magirus und Peter Wolters den Bereich Traktoren und Maschinen für die Landwirtschaft. 1975  wurde die IVECO-Magirus AG aus der Taufe gehoben. Ein Zusammenschluss von einigen führenden europäischen Nutzfahrzeugherstellern. Die gezeigte Kompetenz im Markt für Nutzfahrzeuge wurde dann auch durch einen Vertriebsvertrag mit der IVECO gefestigt.  1980  baute man in Geldern eine neue LKW- Werkstatt und übernahm auch dort die Vertriebsverantwortung für die IVECO-Magirus AG. 

Leider bedingte der Umbruch und die Umstrukturierung in der Landwirtschaft, das man die Filiale in Kranenburg 1985 schließen mußte. Fortan wurde das Geschäft mit der Landwirtschaft nur noch vom Standort Kalkar betrieben, das LKW - Geschäft vom Standort Kalkar und Geldern.  

 

20140527 Wolters 900 065

 

 

1990

Gründung Wolters Nutzfahrzeuge

 

                                  

Anfang der Neunziger Jahre schieden Bernhard Giltjes, Wilhelm und Peter Wolters aus dem Unternehmen aus. Die nächste Generation, Wilhelm Wolters und Hans-Gerd Perau übernahmen die Geschäftsleitung und führten diese zunächst in gleicher Weise weiter. 1991  entschied man sich vom Standort an der Bahnhofstraße wegzuziehen und einen neuen größeren Betrieb am Rande der Stadt Kalkar zu bauen. Das vorhandene Areal sollte vermarktet werden und zur Stadtentwicklung beitragen. Mit dem Ausscheiden der vorhergehenden Generation wurde auch ein neuer Name gesucht.  Fortan wurde die Firma  unter "Wolters Nutzfahrzeuge GmbH" geführt. 

  

Im Herbst 1993 wurde der Neubau auf der Kastellstraße 40 - 42 eingeweiht. Ein moderner Betrieb mit reichlich Außengelände war gebaut worden.

 Kalkarsw

    Betrieb Kalkar

 

1994 wurde der FIAT Konzern auf unser Unternehmen aufmerksam und offerierte uns einen Vertriebs- und Servicevertrag für Transporter am Standort Geldern. Gerne wurde diese Marke aufgenommen, da wir damit die Produktpallette im Bereich Nutzfahrzeuge als Full-Range Anbieter voll abdecken konnten. Gleichzeitig mit der Aufnahme des Transportergeschäftes wurde das Geschäft mit der Landwirtschaft kontinuierlich zurückgefahren. Ehemalige Mitarbeiter, Michael und Anita van Laak zeigten Freude und Interesse an der Übernahme des Geschäftsfeldes "Landwirtschaft" . In enger Kooperation wurden Ersatzteile, Literatur, Geräte, Know How und der Kundenstamm übergeben. Damit wurde man dem Anliegen der Familie Wolters gerecht, die Jahrzehnte lange treue landwirtschaftliche Kundschaft in gute Hände zu übergeben. Heute ist die Firma van Laak direkter Nachbar unseres Betriebes in Kalkar und ein prosperierendes und anerkantes Unternehmen.

1995 wurde unserem Unternehmen seitens der IVECO - Magiurs AG der Vertriebs- und Servicevertrag für den rechtsrheinischen Bereich des Kreises Wesel und Kleve und für den Großteil des Kreises Borken übertragen. Der Service wurde zunächst über lokale Werkstätten und über den Betrieb Kalkar sichergestellt. Zeitgleich begangen die Planungen für eine neue Werkstatt im neuen Verantwortungsgebiet. Die Entscheidung fiel für den großen Industriepark vor den Toren der Stadt Bocholt.  1997 wurde dieser neue Betrieb eröffnet und eingeweiht.

 Bocholtsw

  Betrieb Bocholt

 

Im Rahmen der Entwicklung des IVECO - Händlernetzes in Deutschland wurde uns 2001 auch die Vertriebsverantwortung für den Großraum Krefeld übertragen. Aus einem Vertriebsbüro beim IVECO - Servicepartner NUVICE heraus wurden die Kunden von unserem Verkäufer betreut. Der Service, Wartung und Repartur in Krefeld wurde von der Firma NUVICE übernommen. 2005 konnten wir dann den gesammten Werkstattbetrieb incl. Maschinen, Geräte, Immobilien und auch den Mitarbeitern übernehmen. Nunmehr war Wolters Nutzfahrzeuge mit vier eigenenen Betrieben, Vertriebsrechte von IVECO und FIAT -Profissional und dem dazugehörigen Service in der Region gut aufgestellt.

krefeldsw

  Betrieb Krefeld

 

Anfang des neuen Jahrtausends  stellte sich heraus das der Betrieb in Geldern den modernen Anforderungen an einen Nutzfahrzeugbetrieb bei dem vorhandenen Aufkommen auf Dauer nicht mehr Gerecht wurde. Mehrere Planungen für Umbau-, Anbau, oder Ausbaumassnahmen wurden aufgestellt und auch wieder verworfen. Letztendlich entschied man sich im Jahre 2004 für einen kompletten Neubau. Dieser sollte aber auf der vorhandenen Fläche gebaut werden bei gleichzeitiger Fortführung des vorhandenen Betriebes. Der Neubau wurde dann zwei Meter hinter dem Altbau aufgebaut und als der Neubau bezugsfertig war, wurde der Altbau abgerissen. Dank der Flexibilität unserer Kundschaft und der Mitarbeiter konnte dieses Projekt innerhalb eines Jahres umgesetzt werden.  Im Frühjahr 2005 wurde dann der Neubau offiziell eröffnet und eingeweiht. 

Geldernsw

 Betrieb Geldern

 

Bedingt dadurch, dass ein benachbarter MAN-Service Betrieb in Kalkar seine Pforten schließen wollte entschloss sich die Geschäftsleitung eine weitere Marke ins Portfolie aufzunehmen. Nach Gesprächen mit der MAN - Geschäftsleitung wurde die Bewerbung bei der MAN in München 2010 eingereicht. Schulungen, Umbaumaßnahmen und Neuausrichtung der EDV wurden in 2011 vorgenommen um den MAN - Standarts gerecht zu werden. Zum 01.05.2012 erhielt dann der Betrieb Kalkar einen Service-Partner Vertrag mit der MAN. 

2013 wurde die Bewerbung zum MAN - Servicepartner für den Betrieb Bocholt bei der MAN eingereicht. Auch hier erhielten wir  nach zahlreichen Investitionen den Servicepartner Vertrag zum 01.06.2014.